Segeln auf dem IJsselmeer


Makkum

Makkum liegt nur leicht südlich der Schleusen zum Ijsselmeer auf dessen Ostseite. Fußläufig vom Hafen gibt es eine schöne, typisch holländische kleine Altstadt, die in jedem Fall einen Blick wert ist. Wer nach dem Segeltag noch nach etwas Bewegung sucht, kann sich vor Ort ein Fahrrad leihen und damit die Umgebung erkunden. Diese ist wie fast überall in Holland bestens für Fahrradfahrer ausgebaut und bietet somit perfekte Voraussetzungen für eine ausgiebige Radtour.

 

Neben der Altstadt von Makkum gibt es einen im Ijsselmeer nur selten vorzufindenden Sandstrand, der besonders unter Windsurfern sehr beliebt ist. Das große Stehrevier vor Makkum ist besonders für Ein- und Aufsteiger im Windsurfen bestens geeignet. Für Interessierte gibt es zwei Surfschulen, die auch einen Materialverleih anbieten.


Workum

Workum liegt auf der Ostseite des Ijsselmeeres. Der Hafen und auch der Dorfkern von Workum befinden sich leicht landeinwärts. Dort gibt es ein paar kleine Geschäfte und einen niedlichen Marktplatz neben einer Kirche. Auf diesem gibt es von Zeit zu Zeit Aufführungen auf einer kleinen Bühne zu sehen. Wer nicht nur Workum, sondern auch die Umgebung erkunden möchte, kann dies am besten auf dem Fahrrad tun. Dazu gibt es in Workum mehrere Fahrradverleihe, die ordentliche Räder für faire Preise anbieten.

 

Neben seinem schönen Ortskern ist Workum vor allem unter Kitesurfern bekannt. Bei gutem Wetter sind vor Workum nicht selten hunderte Schirme am Himmel zu sehen. Dies ist sowohl vom Wasser als auch vom Land ein wahres Spektakel. Workum ist besonders bei Kitesurfern so beliebt, da das Wasser dort selbst über 100 Meter von der Küste entfernt nicht mehr als knietief ist. Für Wassersportbegeisterte gibt es direkt am Strand die Möglichkeit, sich Material auszuleihen.


Enkhuizen

Die kleine Stadt Enkhuizen liegt auf der westlichen Seite des Ijsselmeeres. Sie besitzt einen historischen Stadtkern mit vielen Bauwerken aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Das Erscheinungsbild von Enkhuizen ist geprägt von kleinen Gassen, schönen Häusern und spiegelt den typisch holländischen Charme wieder. Enkhuizen hat zwei beeindruckende Kirchen und mehrere interessante Museen. Besonders das Zuiderzee-Museum in der Nähe des Hafens bietet durch seine Zweiteilung in Buitenmuseum (Außenmuseum) und Binnenmuseum (Innenmuseum) einen interessanten Einblick in die Geschichte der Region um das Ijsselmeer.

 

An Tagen mit östlichen Winden ist Enkhuizen auch für Wind- und Kitesurfer ein interessantes Ziel. Die örtliche Surfscchule bietet die Möglichkeit, sich Material auszuleihen.


Lemmer

Die kleine Stadt Lemmer am östlichen Ufer des Ijsselmeeres ist einer der bedeutendsten Wassersportorte Frieslands. Durch seine wasserreichen Gebiete in der Umgebung gehören neben Eislaufen im Winter besonders Segeln und Angeln zu den Volkssportarten der Stadt. Das Zentrum von Lemmer bietet mit dem Binnenhafen, historischen Zugbrücken und Schleusen ein typisch holländisches Flair. Besonders stolz ist man auf das „Woudagemaal“, dem einzigen noch funktionstüchtigen Dampfschöpfwerk der Welt, welches bei der UNESCO als Weltkulturerbe gelistet ist. Als einer von wenigen Orten im am Ijsselmeer besitzt Lemmer einen Sandstrand.


Stavoren

Stavoren liegt etwas südlich von Hindeloopen auf der Ostseite des Ijsselmeeres. Es ist ein kleines Fischerdorf, welches einen typisch holländischen Charakter besitzt. Seine vielen kleinen Gassen und der zentrale, alte Fischereihafen mit der Statue der „Wyfke fan Starum“ (Frau von Stavoren) an der Zugbrücke machen den Charme von Stavoren aus. 


Hindeloopen

Hindeloopen liegt auf der Ostseite des Ijsselmeeres. Es ist ein kleines Fischerdorf, welches typisch für die Region viele enge Gassen mit Kopfsteinpflaster besitzt. Der Ort ist von weitem bereits gut an dem schiefen Kirchturm zu erkennen. Neben dem alten kleinen Fischereihafen gibt es in Hindeloopen auch einen etwas größeren Yachthafen. Wer sich nach dem Segeltag noch einmal die Beine vertreten möchte, kann dies am besten mit einem ausgedehnten Spaziergang über den Deich machen. Dort trifft man häufig auch Schafsherden vor, die den Deich bewohnen.

 

Auch unter Wassersportlern ist Hindeloopen nicht unbekannt. Ein paar Hundert Meter südlich den Deich entlang befindet sich ein großer Campingplatz mit angeschlossener Surfschule vor dem bei windigem Wetter häufig viele Kite- und Windsurfer zu beobachten sind. Bei Interesse kann man sich dort auch für ein paar Stunden Material ausleihen. Wie an vielen anderen Orten im Ijsselmeer gibt es vor Hindeloopen ein sehr großes Stehrevier, welches optimale Bedingungen für Ein- und Aufsteiger garantiert.


Medemblik

Medemblik liegt auf der Westseite des Ijsselmeeres. Es besitzt einen schönen, typisch holländischen Stadtkern mit vielen historischen Bauwerken. Unter anderem besitzt Medemblik eine Burg, die um das Jahr 1300 herum errichtet wurde. Die von einer Wasserstraße durchzogene Innenstadt lädt nicht nur an schönen Tagen zum Bummeln ein. Alternativ kann man es sich in einem der urigen Cafés gemütlich machen und den Nachmittag genießen.