Segelgebiet Ostsee ab Rostock

Routenvorschlag für einen 5-tägigen Segeltörn ab Rostock

Montag

Ankunft in Rostock, danach Begrüßung und Einweisung in das Schiff. Nachdem Sie Ihr Gepäck an Bord gebracht haben, geht es in Richtung der süddänischen Inseln nach Gedser. Gedser ist eine Stadt mit einer kurzen, aber bewegten Geschichte. Fast in Wildwest-Manier entstand der Ort durch seine Funktion als Grenz-, Fähr- und Eisenbahnknotenpunkt. 

 

Dienstag

Nach dem Frühstück heißt es wieder Leinen los. Die Fahrt führt Sie nach Nysted auf der Insel Lolland. Die Stadt liegt am Nysted Haff, das sich aus der letzten Eiszeit als ein sogenanntes Tunneltal gebildet hat. Während das übrige Lolland flach ist, ist die Landschaft nordwestlich recht hügelig, wie ein Band erstreckt sich diese hügelige Gegend über die Insel.

Mittwoch

Das Schiff kann heute Kurs auf Rodby nehmen. Rodby liegt auf Lolland.

In der Stadt sind Speicher und Kaufmannshöfe, die von der Geschichte als Hafenstadt zeugen. Der Kaufmannshof Willers Gård in der Vestergade 1 stammt von 1729 und beherbergt seit den 1990er Jahren unter anderem die Touristinformation. Eine Säule in der Nørregade zeigt den Wasserstand an, der bei der Sturmflut von 1872 erreicht wurde.

 

Donnerstag

Heute führt Sie die Fahrt über die Ostsee nach Fehmarn. Fehmarn liegt zwischen Mecklenburger und Lübecker Bucht auf der einen Seite und Kieler und Flensburger Förde auf der anderen Seite.

Die Insel ist hervorragend als Zwischenstopp oder Ausgangshafen für wunderschöne Segeltörns auf der Ostsee geeignet. Entsprechend gut besucht sind ihre Häfen - je nach Größe mit eher wuseliger Geschäftigkeit oder entspannten Manövern.

In Burgtiefe befindet sich die größte Marina der Insel Fehmarn. Sie können den ganzen Tag über geschäftiges Treiben im Hafen beobachten.

 

Freitag

Nach einem letzten schönen Segeltag auf der Ostsee segelt das Schiff wieder zurück nach Rostock. Im Hafen angekommen wird klar Schiff gemacht und Ihre Klassenfahrt neigt sich dem Ende zu.